Sie sind ehemaliger Schüler der Alten Landesschule in Korbach? Dann ist der folgende Text für Sie.

Sehr geehrte Ehemalige!
Viele von Ihnen haben lange nichts von der Alten Landesschule oder von den ehemaligen Klassenkameraden gehört. Nicht für alle ist das "gut so". Neugier oder gar freudige Erwartung hinsichtlich eines Treffens mit Klassenkameraden dürften nicht selten sein. Interessant erscheint vielleicht auch, was an der ALS zwischenzeitlich passiert ist oder ob die alten Lehrer noch da sind oder wie sich die ALS weiterentwickelt hat.
Der Verein ehemaliger Korbacher Gymnasiasten will Informationsbedürfnisse dieser Art kontinuierlich befriedigen helfen. Dreimal im Jahr erscheint zu diesem Zweck die Vereinszeitschrift "Klosterglöckchen" mit Nachrichten von Ehemaligen und über Ehemalige, von der ALS und über die ALS. Lebendig werden diese "Nachrichten" dadurch, dass Ehemalige aus den verschiedenen Jahrgängen Beiträge einsenden (das könnte allerdings noch gesteigert werden).
Außerdem fördert der seit dem Jahr 2000 gemeinnützige Verein die Unterrichtstätigkeit der ALS durch Sachspenden und unterstützt bedürftige Schüler. Viele weitere Details können Sie direkt der Satzung entnehmen.
Für 15,34 € im Jahr (steuerabzugsfähig) können Sie als ehemaliger Schüler der ALS Vereins-Mitglied werden (Abitur müssen Sie nicht gemacht haben). Dafür erhalten Sie dreimal im Jahr das Klosterglöckchen (je ca. 20 Seiten A4) zugesandt und leisten gleichzeitig einen Beitrag zur finanziellen Unterstützung der ALS. Eine der drei Ausgaben des Klosterglöckchens erscheint in einer Gemeinschaftsausgabe mit dem Jahresbericht der Alten Landesschule (insg. ca. 80 - 100 Seiten).
Was bieten wir noch?
  • In Ausbildung befindliche Mitglieder zahlen keinen Beitrag - das müssen andere mittragen.
  • Alle 5 Jahre findet ein groß angelegtes Wiedersehenstreffen statt.
  • Seit 2001 wird in enger Zusammenarbeit mit der Schule die "ALS-Akademie" durchgeführt: Ehemalige, die Interessantes aus dem Studium (Examens-, Diplom-, Doktorarbeiten) oder dem Beruf zu berichten haben, referieren an der ALS für Oberstufenschüler, Lehrer und andere Ehemalige (falls Sie selbst referieren möchten, melden Sie sich bitte).
  • Seit 2003 gibt es mit unserer Unterstützung den "ALS-Unireport": junge Studierende kommen zu ihrer ehemaligen Schule, um ihren Nachfolgern über den Studienbeginn, Erfahrungen mit Unis und mit Studienfächern zu berichten. Auch ganz praktische Fragen, wie die nach Wohnungssuche und WGs kommen zur Sprache.
  • Zur schnelleren und kostengünstigeren Verteilung interessanter Neuigkeiten wurde ein E-Mail-Dienst auf dieser Homepage eingerichtet.